Mit einem Biss, den man kostenlos von Spielern erhalten kann, die ebenfalls Werwolf sind, infiziert man sich mit der Lykanthropie.

Schließt man dann noch die passende Quest ab und huldigt Hircine, dem Gott der Jagd, verwandelt man sich mit der ultimativen Fertigkeit Werwolfverwandlung in einen dieser zähnefletschenden Vierbeiner. Für PvP in der Kaiserstadt ist der Werwolf bei Oberon sehr beliebt.

Fertigkeiten

Werwolfberserker
Rudelführer
Empfehlung: Der höhere Schaden des Berserkers ist generell zu bevorzugen. Allerdings verlangsamen die Schattenwölfe des Rudelführers die Gegner, daher sollte in einem Rudel jeder dritte Wolf diese Ulti auswählen. Zusätzlich gibt es über 3.000 Punkte mehr Resistenzen.

Ab dann läuft ein Timer, nach dem man wieder zum Menschen verwandelt wird. Als Werwolf hat man eine neue Leiste zur Verfügung, die mit fünf Werwolf-Fertigkeiten bestückt ist. Mit diesen und seinen leichten / schweren Attacken macht er sehr viel Schaden, obwohl er einfach zu spielen ist.

Brutales Anspringen
Wildes Anspringen
Empfehlung: Der höhere Schaden ist dem verlängerten Timer vorzuziehen, da dieser im Rudel ohnehin sehr lange dauert und es immer genug zum Fressen gibt, um den Timer selbst zu verlängern.
Hircines Zorn
Hircines Tapferkeit
Empfehlung: Die wichtigste Selbstheilung des Werwolfs. Zusätzlich bietet die "größere Brutalität" durch höhere Waffenkraft über dreißig Sekunden (auf maximaler Fertigkeitsstufe) sehr viel zusätzlichen Schaden.
Taubmachendes Brüllen
Bösartiges Brüllen
Empfehlung: Die Verringerung der physischen Resistenz des Gegners durch den Debuff "größere Fraktur" dient ebenfalls zur Maximierung des ausgeteilten Schadens und sollte permanent aufrecht erhalten werden.
Heulen der Verzweiflung
Heulen der Pein
Empfehlung: Spielt man alleine, ist das "Heulen der Pein" besser. Im Rudel ist die andere Veränderung jedoch zu bevorzugen, da man sich pausenlos gegenseitig buffen kann, was zu deutlich mehr Schaden führt.
Krallen des Lebens
Krallen der Pein
Empfehlung: Die "Krallen des Lebens" bieten einen willkommen Bonus zur Selbstheilung, von der man z.B. in der Kaiserstadt wegen gefährlicher NPCs und feindlicher Spieler nie genug zur Verfügung haben kann.

Zusätzlich sollten auch diese fünf passiven Fertigkeiten auf das maximale Level verbessert werden.


Verschlingen

Verfolgen

Blutrausch

Wilde Stärke

Ruf d. Rudels

Rassen

Wer sich einen neuen Charakter anlegt, um Werwolf zu spielen, der sollte ein Volk auswählen, das besonders gut dazu passt. In jedem Fall bezieht der Werwolf seine Stärke durch Ausdauer und alle Attributs-Punkte sollten dafür verwendet werden. Empfehlungen für geeignete Rassen sind:

Ork
- Levelt schweres Gear +15%
- Handwerks-Inspiration +10%
- Maximales Leben + 1000
- Maximale Ausdauer +2000
- Waffenkraft +258
- Sprintkosten -12%
- Sprintgeschwindigkeit +10%
- Verursachter Waffenschaden stellt 600 Leben her. Alle 4 Sek.
Waldelf
- Levelt Bögen +15%
- Fall-Schaden -10%
- Ausdauerreg. 258
- Maximale Ausdauer +2000
- Giftresistenz +2310
- Immunität gegen "Vergiftet"
- Entdeckungsradius -3m
- Lauftempo +10% und +1500 Rüstungsdurchstoß nach einer Ausweichrolle
Rothwardone
- Levelt Schilde +15%
- Levelt Einhandwaffen +15%
- Maximale Ausdauer +2000
- Waffenfähigkeit-Kosten -8%
- Verlangsamungen -15%
- Direkt verursachter Schaden stellt 950 Ausdauer her. Alle 5 Sek.

Sets im PvP

Es gibt viele Kombinationen, die man tragen kann. Wir empfehlen hier eine generelle Auswahl, mit der man gut ausgerüstet ist, doch je nachdem, ob man mehr Schaden oder Überlebensfähigkeit bevorzugt, kann man ohne Probleme davon abweichen und variieren.

In diesen Beispielen werden die Körper-Sets in schwer getragen und mit der Eigenschaft undurchdringlich. Verfügt man über das nötige Gold, besorgt man für alle Rüstungsteile Glyphen der prismatischen Verteidigung.

Zusätzlich sollte man ein Auge auf die Resistenzen haben und versuchen, diese mit den Sets, für die man sich entscheidet, möglichst hoch zu bekommen.

KörperSchmuck & WaffenMonster-SetErhältlichkeit
Alte DrachengardeAkolythin des neuen MondesBlutbrutLeicht: Herstellbare Sets und ein leichter Monster-Set-Dungeon.
Titanenkinds StärkeBlutmondMolag KenaMittel: In allen Dungeons müssen viele Mechaniken bewältigt werden.
Alessianischer OrdenRaserei des KriegersMächtiger ChudanSchwer: Für Sets aus Cyrodiil sind viele Allianzpunkte nötig und der Monster-Set-Dungeon ist schwer.

Schmuck & Waffen werden für erhöhten Schaden mit Waffenkraft-Glyphen bestückt und mit der Eigenschaft erfüllt gespielt. Alternativ kräftigend, für mehr Leben, oder robust, für mehr Ausdauer. Es kommen diverse Mundussteine in Frage, z.B. Der Krieger, Das Schlachtross, oder Die Schlange.

Tipp: Vergoldet für das beste Preis-Leistungsverhältnis nur die Waffen und nutzt ansonsten violette Ausrüstung

Tipp: Beachtet, dass ihr jene Boni für die Werwolfs-Gestalt übernehmt, die in dem Moment aktiv sind, zu dem ihr die Werwolf-Ulti zündet. Das können auf der ersten Leiste ggf. andere sein, als auf der zweiten.

Tipp: Benutzt für gesteigerte Werte den Zuckerschädel als Buff Food.

Power-Leveling

Camlorn in Glenmubra

Zum schnellen Aufstieg bietet sich ein Ort in Glenumbra an, die kleine Stadt Camlorn.

Diese ist von Werwölfen überrannt und jene kann man unendlich oft killen, wenn man im Nord-Westen der Stadt seine Runden dreht. Ermöglicht wird das durch eine besonders schnelle Respawn-Zeit, so dass immer genug zum Fressen da ist.

Allerdings steht diese Methode nur jenen Spielern zur Verfügung, welche die entsprechende Quest zur Befreiung der Stadt noch nicht erledigt haben, denn danach sind keine Werwölfe mehr vor Ort.

SET-TISCHE FÜR ALLE